Forex Broker Vergleich. Wie findet man einen guten Broker?

Als Trader mit langjähriger Erfahrung habe ich bereits einige Broker kennengelernt und getestet. Daher kann ich hier weitergeben auf welche Punkte man unbedingt achten sollte. Für einen sicheren und zuverlässigen Handel sollten bestimmte Merkmale gegeben sein.

Natürlich schaut man bei der Wahl des Forex Broker auch auf die Gebühren. Aber dies sollte nicht das Einzige sein worauf du achtest. Sonst erwischt du den falschen Broker und machst am Ende sogar weniger Gewinne als bei einem Forex Broker mit höheren Gebühren (Spread). Regulierung und Lizenz sind Pflicht. Aber es gibt noch weitere Merkmale die es zu beachten gilt.

Diese Eigenschaften sollte ein guter Anbieter aufweisen:

  • Regulierung und Lizenz durch eine ofizielle Aufsichtsbehörde
  • Sicherheit der Kundengelder
  • Gute Handelskonditionen, kleine Gebühren (Spread, Comission)
  • Schnelle Ausführung der Trades
  • persönlicher, guter Support
  • Schnelle Ein-/Auszahlung der Kundengelder

Wie funktioniert ein Forex Broker?

Ein Broker ist der Vermittler zwischen Trader und dem Markt. Hierbei gibt es zwei verschiedene Brokerarten:

  • Market Maker Broker: Dieser Broker leitet den Trade des Kunden nicht direkt weiter. Dadurch entstehen oft Nachteile für den Kunden. Man bekommt unter Umständen schlechtere Kurse zum Handeln zur Verfügung gestellt.
  • ECN Broker: Hier hat man über einen Liquiditätsprovider direkten Zugang zum Forex Markt. Der Broker stellt die Order des Kunden direkt durch. Man bekommt dadurch die echten Markpreise für seinen Handel. Es entsteht also kein Interessenskonflikt zwischen Kunde und Broker wie beim Market Maker.

Welcher Forex Broker eignet sich?

Nach verschiedenen Tests anderer Broker bin ich seit längerer Zeit bei FXGlobe als Kunde sehr zufrieden. Während man andere Broker nur am Werben sieht damit stetig Neukunden rein kommen setzt man hier eher auf langfristige, zufriedene Kundenbeziehungen.

Aber woran sieht man das?

Er ist reguliert und hat einen direkten, deutschen Ansprechpartner. So werden alle Fragen schnell und klar beantwortet. Während man bei vielen (insbesondere große Broker) nur eine Nummer ist und per E-Mail nach Tagen eine 0815 Antwort erhält. Zudem ist es ein ECN-Broker wodurch man keine Nachteile eines Market Maker Broker hat.

Worauf muss man bei der Broker Wahl achten?

Das Wichtigste ist eine Lizenz und dadurch entsprechende Regulierung. Dann sollte man nach den Gebühren schauen? Wie ist der Spread? Bekommt man die echten Währungskurse zur Verfügung gestellt?

Anschließend sollte man die Ausführung der Trades testen. Werden diese schnell und zuverlässig ausgeführt?

Genauso wichtig der Support. Antwortet dieser schnell und zuverlässig? Bekommt man auch hilfreiche Antworten oder nur vorgefertigte Standard Antworten? Ist ein deutschsprachiger Support vorhanden?

Gibt es versteckte Kosten?

Sollte einer dieser Punkte nicht erfüllt sein ist es aus meiner Sicht nicht dein passender Trading Partner.